Bye bye October

Morgen ist schon wieder Ultimo, der letzte Oktobertag und Halloween. Dieses Jahr habe ich nichts Süßes besorgt, weil ich den Halloween-Abend in Köln verbringen werde. Außerdem waren in den letzten Jahren eh keine Kinder da, die Süßes haben wollten. Irgendwie setzt sich hier das “Trick or treat” nicht wirklich durch.
Heute will ich euch meine nachgearbeiteten Sketche der Woche zeigen und meine Top-Ten-Oktober-Photos.

Tanja hat sich den “Groß-Photo-Sketch” ausgedacht.


Ich mag Layouts mit großen Photos total gerne, aber die Umsetzung des Sketches hat trotzdem ein bisschen auf sich warten lassen…

Von Heike ist der SdW#41

Sandra wollte es clean, ich mag Layouts ohne viel Schnickschnack

Beim SdW#43 konnte ich diese alten Photos in Szene setzen

Heute wartet schon der nächste SdW auf die Umsetzung, ich werde aber in den nächsten Tagen nicht zum Scrappen kommen.
Aber zum Photographieren komme ich hoffentlich, ich werde nämlich Mann und Sohn zu hause lassen und Köln ein bisschen unsicher machen…
Bevor ihr also hier neue Layouts und Köln-Photos zu sehen bekommt, habe ich meine 10 Lieblings-Oktober-Photos rausgesucht.

Kunst am Bau, der Kaufhof in Elberfeld

Einkaufsmall

cooler Spruch, und wie wahr !

Stilleben

im Museumsdorf

wer mag sich hier wohl gereinigt haben ?

Diese Spinne mag ich, echte nicht so gerne

der Schmied macht Pause

Ich liebe Kürbisse

die Tage werden kürzer – Sonnenuntergang

Bleibt nur noch “Happy Halloween” zu wünschen, bis nächste Woche…

wieder online

Teil #eins (geschrieben am 12.10.)

Wenn man nicht online sein kann, hat man jede Menge Zeit, Zeit für den Haushalt – naja, da bleibt es trotz viel Zeit beim normalen, nötigen Programm -, Zeit für Ausflüge, ich habe meine Tante in Dortmund besucht, habe Spaziergänge unternommen, mal alleine, mal in Begleitung. So war ich zu Fuß beim Bauern Dahlmann, Milch kaufen. Dazu muss man wissen, dass der Weg dorthin fast nur bergauf geht, teilweise beträgt die Steigung mindestens 15%, das ist echt anstrengend. Und zurück geht es natürlich bergab, mit zwei Litern Milch in Glasflaschen, ein bisschen Käse und Wurst und einem Glas Quitten-Marmelade. Ich war im Nordpark, der noch fast so aussieht wie zu meinen Kindertagen, die Spielplätze sind moderner geworden – die Rollschuhbahn gibt es nicht mehr, die Wege sind ausgewaschener, aber sonst ist er der alte geblieben. Und am Sonntag war ich im Hagener Freilichtmuseum. Das kenne ich fast wie meine Westentasche, fahre aber trotzdem immer wieder gerne hin. Der Rosinenstuten und der Kloben aus dem Steinofen vom Dorf-Bäcker musste natürlich gekauft werden !
Und dann hat man Zeit zum Scrappen, deshalb gibt es nun ein paar Layouts zu sehen. Den Sketch der Woche, den Staffellift oder den Endloslift konnte ich nicht mitmachen – kein Internet – aber ein paar meiner Layout-Inspirationen konnte ich liften. Ich habe mir die Layouts von „angsandy“ vorgenommen, die in meinen Bookmarks schlummerten.

Bei „Munich CAFE“ gefiel mir die Anordnung des Journalings, ich habe versucht sie bei meinem Lift „Winery Tour“ zu übernehmen.

Für „Life is better with you“ hätte ich wohl lieber ein größeres Photo gehabt, ich finde ihre Photobearbeitung sehr genial, aber mit einem kleineren Photo ging es auch.

Bei „Cloud 9“ gefällt mir das Clustering sehr, ich habe etwas weniger geclustert.

Aber ich habe nicht nur geliftet, ein paar Layouts sind ohne Vorgabe für mein Canada Album 2005 entstanden.
Nicht sehr aufwändig, aber clean muss auch mal sein.

und zwei alte Layouts habe ich überarbeitet

Teil #zwo (geschrieben am 20.10.)

Ich bin krank, eine fiese Erkältung hat mich heimgesucht, trotz neuer Winterjacke. Das ist natürlich kontraproduktiv zum Langeweile-Faktor; denn erstens schränkt es die „außer Haus-Aktivitäten“ total ein und verdoppelt die „keine Lust auf irgendwas-Zeiten“. Deshalb sind in den letzten Tagen auch nur drei Layouts entstanden, nach den letzten Inspirationen, von angsandy, die auf dem PC schlummerten.

Original Viva Italia!

Original Zouk Out

Morgen soll es endlich wieder da sein, das Internet. Und seit heute ist die Erkältung auch nicht mehr so heftig.

Teil #drei (geschrieben am 21.10.)

Yeah ! Yippteh !! Trommelwirbel !!!
Ich freue mich so, endlich wieder online sein zu können. Man kann es kaum glauben, wie abhängig man sich im Grunde von der Technik macht.
Jetzt muss ich nachlesen und nacharbeiten…

Tag der Deutschen Einheit…Feiertag und WCMD

Gestern war Samstag, eigentlich der dritte Einkaufstag der Woche, an dem es Samstag-Angebote gibt, man eben mal Vergessenes kaufen kann, und das vielerorts bis 21 Uhr, doch gestern war ja Feiertag, die Geschäfte hatten geschlossen. Unser Bäcker aber nicht, der hatte wie sonntags geöffnet. Und weil ich eh dort zur Bushaltestelle musste, weil die Bahn mal wieder nicht fuhr; ich frage mich, wann die endlich mit ihren Bauarbeiten an dem Schienennetz fertig werden, habe ich frische Brötchen geholt. Die gab es aber erst nach dem WW-Treffen, das trotz Feiertag stattfand. So voll habe ich die Geschäftsstelle noch nie gesehen, es gab fast keinen freien Stuhl mehr. By the way, ich kann ein Minus von 28,6 kg vermelden, mittlerweile sind deutlich mehr Steine im Erfolgsglas als im “das will ich noch abnehmen”-Glas *freu*
Mittags gab es dann also ein Wochenend-Frühstück und anschließend wollten ein paar Karten gebastelt werden. Dank des WCMD habe ich jetzt wieder einen kleinen Vorrat an Geburtstagskarten.
Mein Beitrag zum Weltkartenmachtag, hört sich das komisch an…, war eine bzw. waren zwei Karten mit Stickerei. Natürlich habe ich diese Idee im WWW gefunden, und zwar bei Allison Waken, die ich auch wegen ihrer Layouts sehr schätze.

Ich liebe ja Karten, die schnell fertig sind, weil Karten basteln nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt. Die Streifenkarte von Sandra war schnell fertig,

ebenso die Karte mit Vellum-Einsatz, die Stine vorgestellt hat.

Claudis Bokehtechnik-Karte war auch schnell fertig, musste aber etwas länger trocknen.

Und Ingas Punch-out-Karte war ebenso fix umgesetzt,

bisschen dick, die Spinnen…

wie die 3-D-Text Karte von Seanja, wobei ich da etwas kreativer werden musste, weil ich nicht den ultimativen Stempel dafür besitze.
Doch wenn ich schon Stempel und Farben rausholen musste, sollte sich der Aufwand wenigstens lohnen und ich habe gleich 4 Karten gebastelt.

Die Welt-Karte ist dabei mein Favorit, zwar fast ohne Text, dafür mit Punkten.

Es gab noch mehr Ideen, die ich eventuell noch nacharbeiten werde, doch die Pizzabäckerei hielt mich vom weiteren Basteln ab. Seit Januar das erste Mal wieder Pizza, war die lecker ! Und nur 10 Punkte haben mich die beiden Stücke gekostet.

Und heute ist Sonntag, in Elberfeld sind ab 13 Uhr die Geschäfte offen – verkaufsoffener Sonntag eben. Eigentlich meide ich den, doch zum Bauernmarkt auf dem Laurentius Platz muss ich, mir ist das Obst ausgegangen. Also werde ich mich nach einem späten Sonntagsfrühstück auf den Weg machen und Obst kaufen.

Bis zum nächsten Post !

Es gibt immer so viel zu tun

… sodass das Blogschreiben manchmal auf der Strecke bleibt.
Zum einen steht der World Card Making Day 2015 am Samstag bevor und dafür musste eine Karte vorbereitet werden, und wo es in den Geschäften nun schon länger Spekulatius und Co. zu kaufen gibt, wird im Orga-Team des SBT schon eifrig für den AdventsCountDown gearbeitet.
Staffellift und Sketch der Woche, Endloslift oder Zirkellift wollen gemacht werden, und das schöne Wetter verlangt nach Spaziergängen durch die schon herbstlich angehauchte Natur. Und so ein kleines bisschen Haushalt muss hin und wieder auch gemacht werden…

Also auf zur Layout- und Bilderflut !!!

Am Sonntag habe ich eine “Schritt für Schritt – Stadtführung” durch mein Wohnviertel mitgemacht. Viel Neues habe ich dabei nicht erfahren, Spaß hat es trotzdem gemacht.

Wir waren ca. 12 Fußgänger und ein Stadtführer

haben ein bisschen Geschichte und Geschichten über die historischen Häuser gelernt

waren auf Hinterhöfen, die man sonst kaum betritt

und haben Details entdeckt, an denen man sonst vorüber geht

Und am Mittwoch war ich mal wieder in Beyenburg unterwegs, das schöne Wetter musste ausgenutzt werden.

Und hin und wieder habe ich die Scrapsachen rausgeholt.

Den SdW#38 habe ich umgesetzt

SdW#38 von Sabine erdacht

und den SdW#40 selbst erdacht und natürlich auch umgesetzt:

Beim Scrapliftzirkel 44 war ich dabei, ohne zu wissen, dass eins meiner Layouts geliftet wurde,

und auch beim Scrapliftzirkel 43 war ich Teilnehmer

und beim Staffellift habe ich mitgemacht.

das war das Original

Nicht genug damit habe ich neben dem Staffellift #112, der ein Original von Jody Wenke war mitgemacht – das kennt ihr ja schon -

Staffellift 112

und endlich ein paar ihrer “gebookmarkten” Layouts geliftet.

Aus Sweet Summer wurde “Das Buffet ist eröffnet”

Book habe ich so geliftet:

und Yellow Snow ist bei mir etwas appetitlicher *hahaha*

War´s das jetzt ? Ja, fürs erste. Morgen ist Feiertag, WCMD und WW-Treff, das heißt, erst bin ich unterwegs, dann werden Karten gebastelt und morgen Abend gibt es hier neues zu sehen.