Raus oder nicht raus

in die Natur, das ist auch heute wieder die Frage. Es ist bewölkt und “the chance of showers” ist gegeben. Morgen ist der meteorologische Sommeranfang, aber Sommer ist irgendwie anders, finde ich.
Vielleicht traue ich mich trotzdem heute noch raus, Bewegung tut gut und hilft beim Abnehmen. In der letzten Woche waren es 300 Gramm, die ich “verloren” habe, bei weiteren 300g bekomme ich erstens einen neuen WW-Stern und kann zweitens wieder einen Stein von Glas 1 in Glas 2 ( ihr erinnert euch noch an meine Motivationsgläser? ) umfüllen.

Und jetzt zu den Layouts, es haben sich wieder einige angesammelt, obwohl ich nicht jeden Tag scrappe.

Staffellift #97 Original Me von Corrie Jones

Staffellift #98 – Original Strandgut von MathildasMum

SdW21/2015 von Dani

SdW22/2015 von SusanneW

Und ganz ohne Vorgabe habe ich ein paar alte Layouts neu gescrappt:

Dieses Layout war mal in 12×12″ und auf farbigem Cardstock, das gefiel mir aber gar nicht mehr, also habe ich es in 8,5×11″ und auf weiß neu gestaltet.

Und dieses Doppellayout aus dem Jahre 2008

habe ich in ein 12×12″ Layout verwandelt

Irgendwie bin ich von der Produktion von Doppellayouts total abgekommen. In meinen Anfangszeiten habe ich fast ausschließlich Doppellayouts gescrappt, dann habe ich nur noch darauf geachtet, dass das linke und rechte Layout im Album farblich zusammenpassen, heute ist mir auch das wurscht.

Auch das Amsterdam-Layout war mal ein Doppellayout, und dazu noch mit viel weniger Text, wobei mir gerade das Journaling so wichtig ist.

Allerdings gibt es Ausnahmen. Bei dem letzten Layout habe ich auf das Journaling verzichtet, weil es eins von mehreren Layouts von diesem Sonntagsausflug ist. Da hätte ich mich journalingmäßig nur wiederholen können.

Eigentlich … (Notiz am Rande)

Eigentlich wollte ich heute nicht am PC sitzen -
eigentlich wäre ich jetzt gerade in Düsseldorf beim Japantag -
eigentlich wollte ich mit Sohn bis zum Feuerwerk bleiben -
aber die d…. Bahn hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht; denn ganz umweltfreundlich und vorschlagsmäßig wollten wir mit der Bahn anreisen, nur leider fährt die zwischen Hauptbahnhof und Düsseldorf-Gerresheim nicht, und der SEV ( Schienenersatzverkehr) fährt nur einmal stündlich und braucht ca. 60 Minuten.
Und weil das Wetter sich zudem auch nicht entscheiden kann, ob es trocken, sonnig aber windig oder doch lieber regnerisch, kühl und windig sein will, haben wir beschlossen, dass der Versuch trotzdem hinzufahren nicht sinnvoll ist, zumal wir eh nicht bis zum Feuerwerk bleiben könnten.
Jetzt komme ich um schöne Photos von den Trommlern, die wir so gerne wieder gehört hätten, sehe nicht die vielen schrillen Cosplayer und die niedlichen, japanischen Kindergartenkinder sehen und hören wir auch nicht live *grummel, grummel*.

Oh, Mann !

Jetzt habe ich lange überlegt, ob ich mein 365-Projekt weiterführen soll oder nicht.
Was diese Überlegung ins Rollen gebracht hat, ist die Tatsache, dass ich am 21. Mai es einfach vergessen habe, ein Photo zu knipsen.
Am 18. Mai habe ich noch ein Photo vom Blumenbeet auf der Fensterbank gemacht

#139/365


am 19. Mai habe ich die “Dorfstraße” abgelichtet

#140/365


und am 20. Mai den Brunnen am Eingang des Chinarestaurants

#141/365


Und dann, ohne Grund, habe ich am 21. Mai die Kamera bzw. das Photographieren einfach vergessen.
Nun hätte ich ja schummeln können und einfach ein Photo vom Tag zuvor oder vom Tag danach als Photo des 142.Tages zeigen können, aber ich hätte es für den Rest des Jahres gewusst.
Dann habe ich überlegt, hier einfach ein leeres Kästchen zu zeigen und vom Vergessen zu erzählen, es aber doch wieder verworfen.
Am Ende bin ich zu dem Schluss gekommen, weiterhin jeden Tag ein Photo zu knipsen ( und das hoffentlich nicht mehr zu vergessen ), aber nur noch eine Monatscollage zu posten.
Also werde ich euch demnächst wieder ab und zu auf meine Streifzüge durch die Stadt oder die nähere Umgebung mitzunehmen, wie ich das früher schon gemacht habe.
Und natürlich zeige ich euch meine Layouts oder andere Basteleien. Apropos andere Basteleien, für meine Schwester habe ich zum 60sten ein Erinnerungsalbum in 8×8″ gestaltet. Ich glaube, ihr und ein paar Gästen hat das gut gefallen.

So, und nun genießt den Pfingstmontag auch wenn es bei euch so wie hier gerade regnet. Das bringt mich zu der Frage: “Was photographiere ich heute ?”

Der Geburtags-Endspurt ist in Sicht

Der Mai hat es ja in sich, drei von vier Kindern sind Maikäfer, meiner einer auch und meine große Schwester ebenso. Jetzt steht nur noch ihre Geburtstagsfeier bevor, dann fällt das Punkte zählen hoffentlich wieder leichter. Wenn man eigentlich nur 26 Tagespunkte hat und immer wieder Kuchen oder ein leckeres Mittagsbuffet beim China-Mann locken, muss man leider, leider die Wochenextrapunkte verfuttern.
Heute z.B. weiß ich gar nicht, was das Mittagsbuffet so punktemäßig gebracht hat. Ich habe zwei Runden um die leckeren Speisen gemacht und immer nur ganz wenig genommen, nur war leider einiges frittiert und seit Januar kommt mir so etwas eigentlich nicht mehr auf den Teller. Und dann lockte das Softeis und ein Sesam-Eis. Softeis liebe ich sehr und das Sesam-Eis musste ich einfach mal kosten. Es war kalt und süß und schmeckte nach Nuss bzw. Sesam. Seine graue Farbe hat mich leicht verwirrt, Sesam ist doch hellbraun… Jetzt weiß ich, wie es schmeckt, meine Lieblingseissorte wird es nicht.

Außerdem habe ich im Forum ein neues Wort gelernt, ich sag ja, das WWW bildet. Ich kannte das Wort Aküfi noch nicht und habe es erst mal bei den Abkürzungen gesucht.
Über LMGTFY könnte ich mich ja abrollen, oder besser LOFL !!!

Apropos Forum, ich nutze meine Beredsamkeit und zeige schnell noch meine schon etwas älteren Layouts.
Für den Staffellift habe ich diese Layouts gewerkelt:

Staffellift#93 Original

Staffellift#94 Original

Staffellift#95 Original

Staffellift#96 Original

Staffellift#97 Original

Und zwei Sketche der Woche habe ich auch noch nicht gezeigt:

Sketch der Woche 18/2015 von Marion/creativmama

Sketch der Woche 19/2015 von Heike

Puh, das soll es für heute gewesen sein, am Sonntag gibt es sicher neue Photos des Tages und vielleicht auch ein neues Layout.

7 Photos – zwei Layouts = schon wieder eine Woche vorüber

Die Zeit vergeht wie im Flug, im Mai ist das bei mir noch auffälliger, weil da ein Geburtstag den nächsten ablöst, es einige Feiertage und seit Neuestem auch eine Hochzeit gibt.
Wenigstens gibt es einige Photoobjekte, die ich so ablichten kann.
Bevor ich sie zeige, will ich noch kurz erzählen, dass ich natürlich weiter nach WW Art koche. Heute gab es “arabische Linsensuppe”. Ich finde sie sehr lecker, aber wer nur noch 26 Tagespunkte verfuttern darf, findet wohl vieles lecker, vor allem, wenn es satt macht, und das tut die Suppe. Meine Männer allerdings … Begeisterung sieht anders aus !!! Habe ich sie mit einer Kugel Stracciatella-Eis belohnt, da war auch für sie die Welt wieder in Ordnung.
So, und nun zu den Photos:

#138/365 Sonntagsspaziergang durch Wald und Flur

#137/365 viel Stahl

#136/365 Schleichweg

#135/365 WW-Erdbeer-Schoko-Kuchen…lecker !!!

#134/365 Duft : Sommerwiese

#133/365 Geburtstags-Brunch

#131/365 These boots are made for walking

Und weil so viele Feste zu feiern oder Feiertage zu begehen sind, kommt das Scrappen etwas zu kurz, aber zwei Layouts habe ich dann doch gescrappt.
Zum einen den SdW#20 von Nadine erdacht,

zum anderen den Endloslift #407

Eine Woche voller Photos & mehr

Auch in Woche 19 habe ich es geschafft, jeden Tag ein Photo zu machen.

#131/365 Langzeit-Großbaustelle, es tut sich was

#130/365 Motivationsgläser

#129/365 süße Früchtchen

#128/365 alles glutenfrei !!!

#127/365 Kugelbrunnen

#126/365 Aprilwetter im Mai

#125/365 Bewegung tut gut

#124/365 Erinnerung

Ich habe jetzt schon so lange durchgehalten, dass es schade wäre aufzugeben. Man wird sehen, ob ich am Ende des Jahres tatsächlich 365 Photos hier gezeigt haben werde.

Und neben all den Photos muss ich auch noch das eine oder andere Layout und selten etwas Gebasteltes oder eine Karte zeigen. Anläßlich des NSD ( National Scrapbook Day ), der eigentlich schon am 2. Mai war, aber da konnten ganz viele Mitscrapper nicht, haben wir gestern den ganzen Tag Aufgaben im Forum gestellt. Ein paar habe ich mir ausgedacht und/oder umgesetzt.

Datums-Challenge 9 – 5 – 20-15 : 9 Papiere, 5 Photos, 20 Worte Journaling, 15 Buchstaben-Titel

Scrap auf etwas, was kein Scrapbookmaterial ist ! Ein mittelgroßer Untersetzer aus Filz ist es hier

Ein Layout über das Scrappen

Inspiration : ein Gemälde

Inspiration : ein Buchtitel ( Söckchenzeit von R. Fabel )

Rezept zum Scrappen : man nehme…

Motivationsgläser

Es gab noch viel mehr Aufgaben, ein Mixed-Media-Bild, ein Mini-Album, eine Karte, ein weiteres Layout mit einem Titel, der aus N…S…D… besteht und ein Diktat. Aber so viel Zeit am PC und Scraptisch zu sitzen, hatte ich nicht. Vielleicht kann ich noch etwas nachholen, ab Mittwoch hätte ich vielleicht etwas Zeit…

Jetzt aber…

Bevor am Wochenende der nächste Satz “Photo des Tages” fällig wird und zusätzlich der foreninterne NSD nach dafür gemachten Layouts schreit, die gezeigt werden sollten, hole ich mal flugs die letzten 14 Photos des Tages nach.

#123/365 ein bunter Hund am Flohmarkt Stand

#122/365 Braut mit Luftballons

#121/365 Visitenkarten Sammlung

#120/365 Lauch-Käse-Suppe nach WW Art

#119/365 Graffiti-Bart

#118/365 früher Fabrik, heute Büros

#117/365 die SBT Tasse wird eingeweiht

#116/365 vorbei…

#115/365 morgens um sieben (in Bernshausen)

#114/365 “Kuttenrutsch” ???

#113/365 Wegwerfgesellschaft – so etwas ist nicht schön !!!

#112/365 made by Mrs. Garlick

#111/365 I love Pasta

#110/365 marode

…und fertig !

Der Trend geht nach oben

Auch diesen Sonntag gibt es wichtigeres als die Photos der Woche zu zeigen, obwohl ich Tag für Tag auf den Auslöser drücke…

Im Oktober haben wir über den Dächern von Magdeburg Hochzeit gefeiert, und gestern hat sich der Trend fortgesetzt und wir haben über den Dächern Kölns gefeiert, genau genommen im 27.Stock des “Sky Cologne”.
Was hat man da für eine Aussicht !

Wenn auch die Sicht auf das Brautpaar und die Gäste, und die Location genauso wenn nicht wichtiger war.
Angefangen hat es mit der Ankunft des Brautpaars und der Auflösung, wie wohl das Brautkleid aussehen würde.

Und der Bräutigam kam, entgegen vorheriger Ankündigung, nicht im Elvis- oder Liberace-Look in weiß, mit viel Glitzer und Brusthaartoupet; na, solche Scherze kennt man ja !

Und dann wurde es ernst. Zweimal hörten wir das Wörtchen “Ja”

und mit den Unterschriften war der Bund fürs Leben besiegelt.

Dann durften wir Köln vom Wasser aus besichtigen, außer dem Dom und ein paar modernen Architektur-Gebäuden hat Köln vor allem Brücken über den Rhein zu bieten.

Und über eben eine dieser Brücken führte uns der Weg zurück zur Location, vorbei an tausenden von “Liebesschlössern”,

mit kurzem Stop, um Luftballons in den Himmel steigen zu lassen.


Das Menu erwartete uns, lauter leckere Kleinigkeiten.

Dann kam der Hochzeitstanz

und eine kleine Darbietung der Braut-Geschwister nebst Anhang bekam viel Beifall.
Die Trauzeugin schmetterte mit Ehemann ein Liedchen,

was nicht nur dem Brautpaar ein Lächeln aufs Gesicht zauberte.

Dann wurde, vor allem von den jüngeren Damen, ausgiebig getanzt.

Weit nach Mitternacht fuhren wir heim.
Ein wunderbares Fest, hoffentlich bekomme ich noch weitere Erinnerungsphotos !